Sonntag, 7. September 2014

Ein Kinderdirndl

Ich liebe Dirndl. Ich finde, kaum ein Kleidungsstück steht einer Frau so gut wie ein Dirndl und betont ihre Vorzüge. Außer es handelt sich um einen pinken, oder neongrünen Fetzen mit Spitzen und Tüll, der knapp unter dem Hinterteil endet, aber das ist für mich eigentlich kein Dirndl.

Im letzten Jahr habe ich mir 2 Dirndl gekauft, aber noch nicht getraut mir auch eines zu nähen (der Stoff dafür liegt allerdings schon bereit).
Für meine Tochter habe ich jetzt eines genäht und ich finde es ganz ok. Der Schnitt stammt aus der Burda (Ausgabe 9/2011 und nochmals in einer Burda kids, aber da war mir noch nicht bewusst, dass es das gleiche Dirndl ist). Genäht habe ich es in Größe 122, aber großzügig Nahtzugabe dazu gegeben.
Da ich ja nicht sehr oft Kleidung nähe, hatte ich manchmal Schwierigkeiten die Anleitung sofort zu verstehen und da ist mir eingefallen, dass ich auch mal das Ebook 'Kinderdirndl Vroni' gekauft hatte. Die Schürze habe ich dann komplett danach genäht, ist super erklärt und mit Bildern versehen.
Das nächste Kinderdirndl werde ich ganz nach dieser Anleitung nähen.

Gut fand ich bei dem Burdaschnitt, dass man keine extra Bluse dazu anziehen muss und die Ärmel etwas länger sind. Auch den 2stufigen Rock fand ich recht hübsch, aber eigentlich ist das dann zusammen mit der Schürze fast wieder ein bissl zu viel.

Da der Stoff für das Kleid recht konservativ ist, haben wir uns für die Schürze was Ausgefalleneres ausgesucht, besser gesagt, meine Tochter hat ausgesucht, ich hatte einen rosa Stoff in der Hand, aber sie hat den Schmetterlingsstoff gewählt (ist übrigens ein PW-Stoff).


1 Kommentar:

  1. Liebe Michaela !
    Das Dirndl ist Dir super gelungen. Ich trau mich immer noch nicht so recht übers Kleidung-nähen drüber. Dirndl mag ich auch sehr gerne, ich hab auch 2, allerdings komme ich nicht so oft dazu, sie zu tragen, was ich sehr schade finde.
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen