Samstag, 2. November 2013

Herr Hase und der ungebetene Gast

Ich liebe ja Bücher, vor allem Kochbücher und Nähbücher und Krimis, aber auch Kinderbücher.

Alle Kinder des Hauses sind mit Büchern reichlich gesegnet, meine Tochter hat so viele Bücher, dass ihr Bücherregal schon lange aus allen Nähten platzt und die Bücherstapel daneben schon fast so hoch wie das Regal selbst sind.
Dazu kommt, dass die Besitzerin in unserem lokalen Spielzeuggeschäft - Pippilotta - ebenso eine Vorliebe für Kinderbücher hat und die meisten davon auch selbst gelesen hat, somit verlasse ich dieses Geschäft fast nie ohne Buch (für jedes Kind).
Für meine Tochter brauche ich Bücher, die sie sich einerseits gut selbst anschauen kann mit schönen Zeichnungen, ohne dass sie langweilig werden und die man andererseits auch (am Abend) vorlesen kann, ohne dass man dabei einschläft.


Eines davon ist 'Herr Hase und der ungebetene Gast'; obwohl ein Hase vorkommt, ist es kein Osterbuch, eignet sich also fürs ganze Jahr.
Herr Hase erinnert ein bissl an Rabbit von Winnie Puuh, er ist ordentlich, pingelig und etwas mürrisch, aber tief drinnen hat er einen weichen Kern. Ein kleines Küken stellt aber alles auf den Kopf, nicht nur sein Haus.
Eine nette Geschichte, die auch uns Erwachsene daran erinnert, dass es nicht das Wichtigste ist, ein perfekt geputztes Haus zu haben.

Kommentare:

  1. Ein schönes Buch mit so viel Herz stellst du da vor.
    Ich habe mich grad mal auf deinem Blog umgesehen...so toll! Danke für deinen Kommentar bei mir und ...der Inhalt des Buches Weihnachtsquilt ist genau so toll wie das Cover.
    :-)))
    LG Bea

    AntwortenLöschen
  2. Ich war ewig nicht mehr auf deinem Blog (Schande! - Meine Ausrede ... echt keine Zeit) und war heute von einem Eintrag nach dem anderen begeistert. Pipilotta ist ja jetzt bei uns, da sollte ich schon dringend einmal vorbeischauen -- jetzt kommt wieder der Zeitfaktor an die Reihe ;) Der tapezierte Stuhl: Hut ab! Schick!! Mützen sind auch genial und wegen EQ brauchst du dir keine Sorgen zu machen, Penny McMorris richtet einfach alles. Sie macht den Tech Support bei EQ und so etwas Zuverlässiges wie EQ als Support würde ich mir bei anderen Firmen auch wünschen. Wenn du nochmal Probleme hast gebe ich dir gerne die Emailadresse, sie aktiviert, reaktiviert, schiesst mein Notebook ab und setzt es neu ein --- und das ununterbrochen. Also bei 4 mal ist da sicher nicht Schluß, nur muß man sich kurz melden bei Ihnen - auf die Art werden nämlich die ganzen (wie nennt das Marco? Crackversionen??) ausgehebelt.
    Ganz liebe Grüsse und dass du bald wieder high heelst!
    Roswitha

    AntwortenLöschen