Mittwoch, 27. April 2011

Soll ich, oder nicht?

Jeder der mit der Maschine quiltet kennt wahrscheinlich das Problem, wenn man versucht einen grossen Quilt durch die Maschine zu quetschen. Aus diesem Grund quilte ich auch viel mit der Hand, aber inzwischen habe ich schon unzählige Quilttops hier liegen, die aufs Quilten warten.

Meine Brother Innov-is 4000d verwende ich zum Sticken und die Bernina Aurora verwende ich zum Nähen und Quilten, aber hier ist der Durchgang schon ziemlich knapp.
Nun habe ich mir überlegt, mir fürs Quilten einen Geradenäher zuzulegen, wie die Pfaff GrandQuilter oder die Husqvarna Mega Quilter, allerdings musste ich nach Rücksprache mit dem Händler meines Vertrauens feststellen, dass hier der Durchlass nur minimal grösser ist als bei meiner Brother.
Allerdings habe ich auch die Neue von Janome kennengelernt - Horizon MC7700 QCP - sie sieht wirklich vielversprechend aus, aber als Drittmaschine ist sie mir zu teuer und auch viel zu schade. Jetzt spiele ich mit dem Gedanken meine Aurora gegen die Horizon auszutauschen - ich weiss es nicht, ob ich das wirklich tun soll, ich mag meine Bernina gerne, aber beim Quilten kämpfe ich jedes Mal mit ihr (mit der Brother liegt mir das Quilten nicht so wirklich).
Schwierige Entscheidung - und wie glücklich bin ich, dass das im Moment das Schwierigste ist, worüber ich mir den Kopf zerbrechen muss!


Sonntag, 24. April 2011

mehr Streifenblöcke

Ich finde es toll diese Blöcke zu nähen, man kann ganz viele Stoffreste aufbrauchen, ausserdem muss man nicht wahnsinnig genau arbeiten, hauptsache man schafft es eine gerade Naht zu nähen. Allerdings brauche ich noch ungefähr 100 Stück, so viele Reste habe ich gar nicht ;-)


Samstag, 23. April 2011

Traditionelles und Experimente

Ich esse gerne, und manchmal gibt es Tage (bevorzugt wenn ich nicht arbeiten muss), da koche ich alle möglichen Dinge, einfach weil ich Appetit drauf habe und das passiert auch meistens dann, wenn ich neue Kochzeitschriften durchgeblättert habe. Zwei meiner bevorzugten Zeitschriften sind Koch und Back und das Frisch gekocht Magazin. Die Rezepte von heute stammen alle aus einem der beiden Hefte bis auf den Osterzopf, das ist ein klassischer 'feiner Germteig'.

Also begonnen habe ich mit dem Osterzopf, der Teig hörte überhaupt nicht mehr auf aufzugehen und es wurde ein richtiger Monsterzopf:

Danach ging es weiter mit Karamellschnecken:

Zum Abendessen gab es schnelle Spaghetti Carbonara:


Und als Nachspeise gab es Basilikum Panna Cotta mit Balsamico Erdbeeren:

Das kam bei den Kindern gar nicht gut an, hatte ich schon befürchtet, denn ich hab schon einmal Basilikum Püree gemacht, das wollten sie auch nicht - keine grünen Nahrungsmittel.

Das Erdbeer-Joghurt Frappee hat es leider nicht mehr aufs Bild geschafft.

Jetzt könnte ich mich endlich in Ruhe zu meiner Stickmaschine setzen und ihr etwas Aufmerksamkeit schenken, nachdem ich den ganzen Tag über nur kurz bei ihr war um den Faden zu wechseln, da schreibt sie hin 'Sicherheitsvorkehrung aktiviert' und rührt sich keinen Millimeter mehr - jetzt ist sie beleidigt, wie eine Frau, der man zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt hat ;-) Dafür darf sie nächste Woche einen Ausflug in die Werkstatt machen.

Sonntag, 10. April 2011

Quiltige Krimis

Bis vor kurzem wusste ich noch gar nicht, dass es auch sowas gibt: Krimis, die im 'Quiltermilieu' spielen. Bei 'The Quilt Show' wurde darüber berichtet und bei Amazon bin ich fündig geworden, allerdings nur auf Englisch, aber sie sind sehr flüssig zu lesen, sodass es nach kurzer Zeit gar nicht mehr auffällt. Sie bieten von allem ein bisschen was: Krimispannung (aber nicht zu grauslich), Liebesgeschichte (ok, die schleppt sich ein bissl dahin, nix für Ungeduldige) und noch dazu spielt das Ganze rund um einen Patchworkshop bzw. eine Patchworkgruppe. Das Richtige für einen ruhigen, sonnigen Nachmittag im Garten.
Die Bücher, die ich gerade lese sind von Clare O'Donohue, aber ich hab gesehen, dass es da noch einige Autoren mehr gibt.


Und weil ich so glücklich darüber bin, dass endlich alles blüht, hier noch Bilder von der Quitte:


Montag, 4. April 2011

Frühling im Garten

Schön langsam grünt und blüht es an allen Ecken und Enden im Garten.