Sonntag, 27. März 2011

Frühjahrsputz - spring cleaning

Eigentlich bin ich ja sehr ordnungsliebend, Unordnung geht mir auf die Nerven und macht mich unzufrieden - aber bei 3 (nicht ordnungsliebenden) Kindern ist das fast ein Dauerzustand und ich räume ständig hinterher und da ich dann die wenige Zeit, die mir für mich bleibt, gerne zum Nähen nutzen will, ist es auch in meinem Nähzimmer nicht so ordentlich wie ich es gerne hätte, was mich wieder unzufrieden macht. Da beisst sich die Katze in den Schwanz ...

In den letzten beiden Tagen bin ich kaum zum Nähen gekommen, weil ich jetzt endlich in meinem Nähzimmer aufräume.
Begonnen habe ich mal mit den Stoffresten, ich hatte zwei von diesen großen durchsichtigen Ikea Kisten voller Reste, zum Sortieren hatte ich nur mehr eine, da meine liebe Katze die andere scheinbar mit ihrem Kisterl verwechselt hatte.


Ich hab mich nun von allen Stücken getrennt, die kleiner als 10x10cm sind - da ich nur einen kleinen Mistkübel hab, hat es dann kurzzeitig so ausgesehen:


Ich habe dann begonnen sie in 2 Stapel zu sortieren - größer und kleiner als 20x20cm - und die, die schon streifenförmig waren habe ich gleich für weitere Streifenblöcke zur Seite gelegt:




Viel mehr habe ich heute Nachmittag nicht geschafft, dabei wollte ich noch den Kleiderkasten ausmisten und einen Osterstriezel machen, aber der Sonntag ist schon wieder fast vorüber.

Wenigstens meine Stickmaschine hat was weitergebracht und so sind heute 2 Osterhasenfensterbilder entstanden:

Frühling

Langsam kommt der Frühling, ein bissl zu langsam finde ich.




Montag, 21. März 2011

Streifenblöcke

Vor einiger Zeit (naja, ich glaub es war im Jahr 2009) habe ich an einem Swap für Streifenblöcke teilgenommen. Aus Zeitmangel habe ich damals nur ein Set (15 Blöcke) genäht. Seitdem schlummern die Blöcke in einer Lade vor sich hin.
Jetzt sind sie mir wieder in den Sinn gekommen, da ich einen schnellen Wandbehang für das Wohnzimmer brauchte - hier hängen noch die Wintersachen und die kann ich schon gar nicht mehr sehen.
Ein paar von den getauschten Blöcken passten nicht in das Farbschema Frühling und so hab ich noch ein paar neue genäht (gleich mal auf Vorrat).
Da ich seit kurzem auch so etwas wie eine kleine Designwall besitze, musste ich die auch gleich ausprobieren und so hab ich die Idee schnell wieder verworfen, Zwischenstreifen anzunähen, das hätte einfach nicht gepasst.


Danach kam dann der Kampf mit dem Quiltmuster, um ein schönes Muster Freihand zu quilten hab ich nicht genug Übung und mit der Hand dauert es zu lange. Ich hab mir dann zwei einfache Muster überlegt und mittels durchsichtiger Folie über die Blöcke drübergelegt um zu schauen was besser passt.Ich hab mich dann für die geraden Linien entschieden, passt irgendwie besser.

Seit heute morgen hängt er nun im Wohnzimmer - und er ist zu klein, doppelt so gross hätte auf der Wand besser gewirkt, aber ich wollte so schnell wie möglich ein Ergebnis haben.

Dienstag, 15. März 2011

Feta in Speckmantel

Gestern habe ich wieder ein neues Rezept ausprobiert und wie erwartet hat sich die Begeisterung meiner Familie in Grenzen gehalten, wie eigentlich immer, wenn ich etwas koche, was mir schmeckt.
Aus dem letzten 'frisch gekocht' Magazin habe ich den 'Feta im Speckmantel mit Vogerl-Nuss-Salat' ausprobiert, über den Salat kommt eine Balsamico-Portwein Reduktion und Nusskrokant.
Zur Nachmittagsjause habe ich aus dem gleichen Heft 'Vanille Scones mit Erdbeeren', 'Sandwiches mit Selleriecreme und Forellenkavia' und 'Sandwiches mit Gurken-Frischkäse und Räucherlachs' ausprobiert.
Nachdem ich gestern den halben Tag in der Küche verbracht habe (zu Mittag gab es aber nur was Schnelles), wird heut wahrscheinlich der Pizzadienst für uns kochen ;-)