Montag, 7. Februar 2011

Mein Nähzimmer breitet sich aus ...

hat zumindest mein Mann immer behauptet. Denn als es noch im Erdgeschoss war, waren immer wieder Garnreste oder Stoffstückchen im ganzen Haus zu finden, die den Weg zum Nähzimmer gezeigt haben.
Nun bin ich im Keller, aber immer wieder besetzen die Nähutensilien allen verfügbaren Platz. Zum Wochenende habe ich mir einen Arbeitstisch ins Nähzimmer gestellt - also für die richtige Arbeit, nicht für so ein bissl Näherei (wie das mein Mann sagen würde) - aber kaum steht er da, liegen auch schon Stoffe und Schnitte drauf - ich war das nicht ;-)

Gleich nach dem Aufstellen:


Kurze Zeit später:

1 Kommentar:

  1. Ja, komisch ne ?
    Bei mir wandern Nachts, wenn ich fest schlafe, auch immer Stoffschnipsel, Vorlagen und Lineale auf den Arbeitstisch.
    Ich stell mir das immer so ein bisschen wie die Kölner Heinzelmännchen vor.

    Viele Grüße, Ania

    AntwortenLöschen