Dienstag, 25. Januar 2011

Ein Kleid entsteht ...

und ist schon wieder kaputt bevor es überhaupt fertig ist, aber alles der Reihe nach.

Eigentlich wollte ich mich ja aufs Patchworken beschränken, weil ich aber bei Catherine immer so wunderschöne Kleider bewundere, habe ich jetzt beschlossen auch eines zu nähen. Es soll(te) die Nr. 120 aus der Burda 5/09 werden, ein hübsches Wickelkleid.


Naja, hängend sieht es irgendwie aus wie ein Sack (oder diese Kittel, die meine Oma immer getragen hat), aber zu meiner großen Verwunderung hat es bei der ersten Anprobe gar nicht so schlecht gepasst - Ärmel müssten noch dran, aber ich bin mir noch unsicher ob ich weiter mache.

Tja und dann wollte ich noch kurz das Nahtband festbügeln und hab das Bügeleisen ein kleines bisschen zu weit gedreht und ich kann nun sagen, es ist definitiv keine Baumwolle ;-)

Da das Loch aber an einer Stelle ist wo das oben liegende Vorderteil drüber hängt, bin ich doch eher geneigt es auszubessern und weiter zu machen.
Auch wenn ich im Moment gerade das ganze am liebsten in den Mistkübel schmeissen würde.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen