Donnerstag, 30. Dezember 2010

Vorsätze fürs neue Jahr

Gerade habe ich mir die Vorsätze vom letzten Mal durchgelesen und muss sagen, ich habe fast alles erfüllt, aber nicht weil ich sie mir als Vorsätze genommen habe, sondern einfach, weil es das war, was mir am Herzen gelegen ist und ich muss sagen, ich habe heuer keine Vorsätze, das was ich verändert habe soll so bleiben und ich bin im grossen und ganzen sehr zufrieden und gelassen, unglaublich, dass das von mir kommt.

1) Ich wollte 10 Kilo abnehmen, 8 sind es geworden und das ist auch ok so, ich mag keine Diäten halten.
2) Gesünder leben, teilweise gelungen, ich mache zumindestens regelmässig Sport (naja, jetzt ist Weihnachtspause *g*).
3)Gelassener werden, auch teilweise gelungen, es gibt immer noch Dinge, über die ich mich unverhältnismässig aufregen kann, aber ich denk mir dann immer: 'Ist es das wirklich wert?'
4)Die Ufos, viele sind noch da, aber auch deswegen, weil ich mich selbst nicht mehr unter Druck setze und unbedingt alles schaffen muss, ich nähe wenn es mir Spass macht und wenn nicht, dann mach ich auch mal tagelang nichts. Ich habe zumindest nichts neues angefangen.
5)Die Karenz geniessen, ist mir auch gelungen, obwohl es auch nicht schlimm ist wieder arbeiten zu gehen.

Also, keine Vorsätze für 2011, einfach das Beste daraus machen.

Samstag, 25. Dezember 2010

Nadelkissen in Schnurtrapunto Technik

Beim Fernsehen muss ich immer irgendetwas tun, oft lese ich sogar dabei, weil mir eine Sache alleine nicht genügt, aber meistens nähe ich. Im Moment habe ich allerdings nichts vorbereitet und den Schal habe ich auch 'schon' fertig gestrickt. Da ist mir vor kurzem eine Materialpackung für ein Nadelkissen in Schnurtrapunto Technik von Roswithas QuiltShop in die Hände gefallen, die ich schon länger habe. Da ich noch nie Trapunto, oder Schnurtrapunto gemacht habe, hab ich mich bis jetzt nicht dran gewagt, aber es ist ganz leicht und macht viel Spass, leider war das kleine Projekt viel zu schnell fertig, jetzt muss ich mir wieder was neues suchen.

Freitag, 24. Dezember 2010

Frohe Weihnachten - mit einem kleinen Schrecken


Ich wünsche euch allen frohe und vor allem entspannte Weihnachten.

Viel hätte nicht gefehlt und ich könnte heute nicht so entspannt in die Kamera lachen. Mein Mann brachte heute unsere Kinder zu seinen Eltern. Plötzlich ist dort ein fremder Hund in den Garten eingedrungen und hat den Hund meiner Schwiegereltern angegriffen, mein Schwiegervater wollte ihm helfen und wurde ziemlich bös gebissen, mein Mann und er sind dann ins Spital gefahren und er wurde genäht.
Ich muss immer daran denken, was passiert wäre, wenn meine Kinder im Garten gespielt hätten ...
Noch dazu handelt es sich bei diesem Hund um einen so genannten Kampfhund.
Also, nicht von den Kleinigkeiten aus der Ruhe bringen lassen und den Tag genießen.

Donnerstag, 23. Dezember 2010

Déjà vu - der Baum ist zu gross

Alle Jahre wieder ....
So wie voriges Jahr ist auch heuer der Baum wieder zu gross, ein kleines bisschen. Unser Wohnzimmer ist ca. 2,7m hoch, der Baum ca. 3,60m; so leid es mir auch tat, aber wir mussten ihn abschneiden, ein paar Zentimeter ;-)

Hier das Unterteil:
Und hier der Rest:
Falsches Foto, hier ist er:


Und auch wie voriges Jahr, ist es auch heuer wieder warm zu Weihnachten, nach vielen Tagen mit eisigen Temperaturen und Schnee, haben wir heute 8°C und der Schnee schmilzt überall davon. Wie schade, aber nicht wirklich überraschend, ich glaube, meine Kinder haben noch nie weisse Weihnachten erlebt.

Sonntag, 19. Dezember 2010

Wir waren Rodeln

Obwohl es heute früh noch recht kalt war (etwa - 10°C um 9h) sind wir trotzdem Rodeln gegangen, dick eingepackt und mit Fettcreme auf den Wangen (das mögen die Kinder besonders gerne ;-) ) sind wir zum Rodelhügel gefahren. Gestern haben wir den beiden Grossen noch Bobs gekauft, damit sie so richtig schnell den Hügel runterzischen können und auch bei der Sprungschanze keine Angst haben müssen, dass die Rodel auseinander bricht.


Fast 2 Stunden haben wir durchgehalten, aber dann war es doch schon sehr kalt und wir sind nach Hause gefahren um warmen Tee mit Löwenzahnhonig zu trinken.

Dienstag, 14. Dezember 2010

Ein Wochenende auf einem Schloss

Dieses Wochenende haben mein Mann und ich auf Schloss Krumbach verbracht, ganz romantisch - ohne Kinder.
Wie es sich für ein richtiges Schloss gehört, soll es auch hier ein Gespenst geben, wir haben es allerdings nicht gesehen.


Sonntag, 12. Dezember 2010

Weihnachtsengel und Schal

Jedes Jahr zu Weihnachten sticke ich die Engel von CD-creative design. Auch heuer sind schon die ersten Exemplare fertig.


Auch mein Schal oder eher Stola wurde heute endlich fertig und vielleicht versuche ich mich jetzt doch an einem Dreieckstuch.

Samstag, 4. Dezember 2010

Winter Wonderland

So soll es zu Weihnachten ausschauen - wünschen sich meine Kinder; zu Weihnachten wäre es ja ok, aber davor und danach brauch ich es nicht mehr.

Montag, 29. November 2010

Der erste Schnee

Und hier ist er, der erste Schneemann für diesen Winter. Der Schnee ist zwar noch gar nicht schön und ganz patzig, aber die Kinder haben trotzdem ihre Freude damit.

Und damit ihm nicht so kalt ist, hat er auch einen selbstgestrickten Schal um.
Schauen wir mal, ob er noch recht viele Freunde bekommen wird (ich hoffe es ja nicht und ich bin sicher spätestens am 24. ist der ganze Schnee weg).

Montag, 15. November 2010

gestickte Christbaumanhänger

Eher unabsichtlich hab ich mir diese Dateien für die Stickmaschine gekauft. Also gekauft hab ich sie schon absichtlich, aber dabei übersehen (man sollte halt auch vorher den Text lesen, nicht einfach nur kaufen, was einem gefällt), dass dabei eine Folie mitgestickt wird - Mylar - hatte ich noch nie gehört. Nachdem ich dann ein bissl nachgelesen habe, scheint es sich um so eine Art Alufolie zu handeln. Ich hab noch Reste von einer grünen Sternchenfolie gefunden und heute mal einen Versuch gestartet und es ging tatsächlich ziemlich gut und meine Maschine hat ohne Murren gestickt. Da werden sicher noch einige Anhänger entstehen.


Das nächste Mal werd ich es allerdings mit wasserlöslichem Vlies probieren, ich mag es nämlich nicht so gerne, wenn man an den Rändern noch Reste vom Stickvlies sieht.


Vorderseite

Rückseite

Samstag, 13. November 2010

Endlich ist er fertig!

Obwohl das Top ja schon längere Zeit im Kasten gelegen ist, hat es dann mit der Fertigstellung etwas gedauert.
Todesmutig hab ich mich ans Freihandquilten gewagt und da ich kein Freund von Probestücken bin, hab ich das Quiltmuster also gleich am Originalstück geprobt - ok, ein kleines Probeteil hab ich gemacht, aber da es ja sowieso ganz anders ist, wenn plötzlich noch ein ganzer Quilt dranhängt, hab ich das bald wieder sein lassen. Am Anfang war ich verzweifelt, weil ich mir dachte, jetzt hab ich alles versaut, aber es wurde letztendlich ganz gut und ich bin eigentlich recht zufrieden damit. Nur die Sterne standen irgendwie so nackt da, zuerst wollte ich Motivknöpfe nehmen, aber da ich keine hübschen (oder besser gesagt, welche, die mir sofort ins Auge gestochen wären) gefunden habe, hab ich noch ein paar kleine Herzchen genäht. Mal schauen, ob das so eine gute Idee war, denn ich bin sicher meine 2jährige Tochter wird versuchen sie abzureissen - das ist dann wenigstens gleich ein Test wie gut ich sie angenäht habe - schlimmstenfalls hab ich dann ein Loch im Quilt.

Diese komischen dunklen Flecken sind übrigens nicht auf der Wand, sondern auf der Kamera und ich bekomme sie nicht weg.



Die Vorlage ist übrigens aus dem Buch 'Jelly Roll Quilts', das noch einige andere nette Anregungen enthält.

Sonntag, 31. Oktober 2010

Happy Halloween

Die Meinungen zu diesem Tag gehen ja sehr auseinander, die einen finden ihn lustig, die anderen hassen ihn. Meine Kinder freuen sich einfach, dass sie sich verkleiden können und mit ihren Freunden feiern. Dieses Jahr durften sie sogar die Kürbisse selbst schnitzen - mit dem Papa allerdings, ich bin immer noch ein Angsthase, wenn sie ein scharfes Werkzeug in die Hand nehmen.
Zusammen mit einer Riesenspinne haben wir sie auf der Bank vor dem Haus dekoriert.

Die Kürbisse sind leider auch heuer wieder gekauft, ich hatte zwar ganz viele angepflanzt, aber von den grossen Kürbissen hat es keiner geschafft (danke liebe Schnecken, nächstes Jahr lege ich mir Enten zu), wenigstens zum Kochen hab ich ein paar gehabt.



Im Herbst und Winter haben wir auch immer eine Kerze in der Laterne brennen, wenn es dunkel wird.

Die Süssigkeiten stehen auch schon bereit.

Sonntag, 24. Oktober 2010

Ich stricke - I am knitting

Ich hab tatsächlich mein Strickzeug hervorgeholt nachdem ich all die schönen Dreieckstücher in diversen Blogs gesehen hab. Da ich aber mal nichts überstürzen wollte und bis jetzt ausser einfachen Schals und Socken nix gestrickt habe, habe ich mir eine Anleitung für einen Schal in einem einfachen Ajourmuster aus einer Anna ausgesucht. Ich fürchte allerdings, dass meine Wolle zu dick ist, denn der Schal im Heft sah irgendwie luftiger, leichter aus. Aber macht nix, es macht trotzdem Spass und es muss auch kein Meisterstück werden (wirds eh nicht ;-) ).

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Endlich Platz

Bis jetzt hatte ich nie wirklich den Platz einen Quilt auszubreiten (ausser im Wohnzimmer und da steigt jeder drauf), im neuen Nähzimmer geht sich das endlich aus, wenn ich den Zuschneidetisch zur Seite schiebe und es macht auch nix, wenn der Quilt mal 2 Tage so liegen bleibt, weil ich keine Zeit habe.
Eigentlich wollte ich diesen Quilt zum 2. Geburtstag meiner Tochter fertig haben - der ist morgen ;-) - aber lange wird es nicht mehr dauern.

Sonntag, 12. September 2010

Fertig! It's done!

Mein Nähzimmer ist fertig! Jetzt muss ich mich nur noch daran gewöhnen, dass ich im Keller sitze und nicht mehr oben, dafür hab ich jetzt 4m² mehr zur Verfügung.
My new sewing room is ready. I have to get used to sitting in the basement but I have 4m² more to use.

Mittwoch, 1. September 2010

Rüschentop

Obwohl in meinem Nähzimmer im Moment totales Chaos herrscht (der Umzug ins neue Nähzimmer steht bevor und ich bin nicht mehr wirklich motiviert Ordnung zu halten) hab es irgendwie geschafft dieses Rüschentop für meine Tocher fertig zu machen.
Bei diesen Temperaturen wär zwar ein langärmliges Oberteil besser gewesen, aber weil es schon seit mindestens 3 Wochen zugeschnitten hier liegt, hab ich es trotzdem genäht.
Ich bin nur noch am überlegen, ob ich nicht doch einen kleinen gestickten Aufnäher für das Oberteil machen sollte oder nicht ...
Das war aber jetzt definitv das letzte Sommerteil, obwohl ich mich ja nicht über das Wetter beschweren will, denn eigentlich mag ich es ganz gerne - solang ich nicht die Heizung aufdrehen muss.

Donnerstag, 5. August 2010

Früchte aus dem Garten - Fruits from our garden

Ich habe heute wieder Früchte geerntet und ein paar haben es tatsächlich bis in die Küche geschafft. ;-)

Fossilienwelt Stetten

Heute waren wir in der Fossilienwelt Stetten. Erst war ich etwas skeptisch, da man diese nur mit einer 1 1/2 stündigen Führung besuchen kann (ausser man geht nur schürfen) und ich mir nicht sicher war, ob die Kinder so lange daran Interesse haben. Aber es war wirklich spannend, mein jüngerer Sohn war immer ganz vorne und hat gelauscht was die Dame uns erzählt hat. Danach waren wir noch schürfen, 2 Perlen und ein paar Haifischzähne haben wir gefunden. Und wie immer konnten wir zum Schluss nicht durch den Shop gehen ohne ein paar Kleinigkeiten zu kaufen, ich habe endlich ein Paar günstige Perlenohrringe gefunden, die ich schon so lange suche.


Multimediashow in der Austernhalle

Montag, 2. August 2010

Museumsdorf Niedersulz

Heute haben wir einen Ausflug ins Museumsdorf Niedersulz gemacht. Es war wirklich sehr schön, sogar die Kinder waren ganz begeistert und waren traurig als wir wieder gefahren sind (vor allem die Schweine im Schlamm haben ihnen gefallen).
Dort gibt es wirklich für jeden etwas zu sehen, viele hübsche Handarbeiten, alte Nähmaschinen und viele, viele wunderhübsche Bauerngärten.
Das Essen im Dorfwirtshaus ist sehr gut und die Wartezeit war kurz - das ist vor allem immer für die Kinder wichtig.