Sonntag, 16. November 2014

Das Ende von PATCHWORKiDEEN und das PW Magazin Abo

Nachdem auf meine Mails keinerlei Reaktion vom PW-Magazin Kundenservice kam, habe ich dann vorige Woche einen Brief erhalten, wie wahrscheinlich einige andere auch.

Darin hieß es, dass die Rechnung ein Fehler von einem Partnerunternehmen sei und man natürlich für dieses Probeexemplar noch nichts zahlen muss.

Will man allerdings KEIN Abo, dann muss man das kundtun. Hm, sollte allerdings doch andersrum sein, wenn ich was nicht will, was ich auch nicht bestellt habe, dann sollte ich doch nicht aktiv sagen müssen, dass ich es nicht will.
Aber egal, nachdem ich schon per Mail mitgeteilt hatte, dass ich das Abo nicht will, habe ich mir keine Sorgen gemacht und tatsächlich kam am Samstag eine Mail vom PW Magazin Kundenservice mit der Bestätigung der Kündigung meines Probeabonnements.

Alles in allem eine eher missglückte Aktion, die einen nicht ganz positiven Eindruck hinterlässt.


Shirt 113, Burda 11/2014

Wieder einmal habe ich mich daran gewagt, etwas für mich zu nähen,
diesmal das Langarmshirt Nr. 113B aus der November Burda.
Den Stoff hatte ich schon lange hier liegen und somit habe ich wieder was dafür getan um meinen Stoffberg abzubauen ;-)

Es war leicht und schnell zu nähen, auch bei meiner geringen Erfahrung im Nähen von Bekleidung gab es keine Probleme.


Dienstag, 11. November 2014

Das Ende von PATCHWORKiDEEN und ein Zwangsabo für Patchwork Magazin - Nachtrag

Der letzten Ausgabe der PATCHWORKiDEEN lag ein Schreiben bei, dass die Zeitschrift leider eingestellt werden muss.
Der neue Partner Medien Verlag werde in der nächsten Zeit eine kostenlose Patchworkzeitschrift zusenden.

Naja, kostenlose Zeitschrift habe ich keine bekommen - die brauche ich auch nicht - aber dafür eine Rechnung für das PW Magazin (für 2015), zahlbar innerhalb von 2 Wochen!

Das kann ja wohl nur ein Scherz sein, von einem seriösen Verlag hätte ich so ein Verhalten nie erwartet. Ich möchte schon gerne selbst entscheiden, welche Zeitschriften ich beziehe. Zumal ich früher ein PW-Magazin Abo hatte und das dann gekündigt habe.

Auf meine Mail-Anfragen kam bis jetzt keinerlei Reaktion, denn im Zuge dessen habe ich auch mein PW Professional Abo gekündigt, da ich über so ein Vorgehen noch immer nur ungläubig den Kopf schütteln kann.

Nachtrag:
Gerade habe ich eine Mail von Frau Reck vom Bergtor Verlag bekommen (der Verlag von PWideen). Dieses Vorgehen war mit ihr überhaupt nicht besprochen und der ganze Ärger tut ihr sehr leid. Leider hat sie keine Möglichkeit mehr, etwas dagegen zu tun.
Die Leute vom Partner Medien Verlag habe jedoch noch immer nicht reagiert.

Samstag, 25. Oktober 2014

3 kleine Eulen

Meine Lieblingstiermotive sind eigentlich Schmetterling, ob als Stickdateien oder als Stoff. Aber leider lassen sie sich nicht so gut als Pölster vernähen.

Eulen finde ich eigentlich auch ganz süß und als ich die Anleitung für diese Eulenpolster gesehen habe, habe ich gleich 3 davon gemacht. Einen für jedes Kind, obwohl die Burschen schon ein bissl groß dafür sind, aber ich verrate keinem, daß auch sie einen Eulenpolster haben ;-)



Montag, 20. Oktober 2014

herbstlicher Tischläufer

Normalerweise nähe ich keine saisonalen Projekte mehr, weil ich nie zeitgerecht fertig werde. Früher habe ich Halloweenquilts und weihnachtliche Wandbehänge gemacht, aber spätestens am 24. Dezember musste ich mir dann meistens eingestehen, dass ich wieder mal nicht zeitgerecht fertig werde.
Deswegen lasse ich es jetzt bleiben.
Als ich diesen Tischläufer allerdings gesehen habe, musste ich ihn unbedingt nähen.
Weil mir der vorhandene in braun und schwarz auch nicht mehr so gut gefallen hat und ich mir diesen hier gleich in Batiks mit nicht unbedingt nur typischen Herbstfarben vorgestellt habe.





Sonntag, 14. September 2014

The Quilt Show BOM A-Z - September

Hier die Blöcke von September, S,Y und Z:


Und hier August und September zusammen:

Sonntag, 7. September 2014

Ein Kinderdirndl

Ich liebe Dirndl. Ich finde, kaum ein Kleidungsstück steht einer Frau so gut wie ein Dirndl und betont ihre Vorzüge. Außer es handelt sich um einen pinken, oder neongrünen Fetzen mit Spitzen und Tüll, der knapp unter dem Hinterteil endet, aber das ist für mich eigentlich kein Dirndl.

Im letzten Jahr habe ich mir 2 Dirndl gekauft, aber noch nicht getraut mir auch eines zu nähen (der Stoff dafür liegt allerdings schon bereit).
Für meine Tochter habe ich jetzt eines genäht und ich finde es ganz ok. Der Schnitt stammt aus der Burda (Ausgabe 9/2011 und nochmals in einer Burda kids, aber da war mir noch nicht bewusst, dass es das gleiche Dirndl ist). Genäht habe ich es in Größe 122, aber großzügig Nahtzugabe dazu gegeben.
Da ich ja nicht sehr oft Kleidung nähe, hatte ich manchmal Schwierigkeiten die Anleitung sofort zu verstehen und da ist mir eingefallen, dass ich auch mal das Ebook 'Kinderdirndl Vroni' gekauft hatte. Die Schürze habe ich dann komplett danach genäht, ist super erklärt und mit Bildern versehen.
Das nächste Kinderdirndl werde ich ganz nach dieser Anleitung nähen.

Gut fand ich bei dem Burdaschnitt, dass man keine extra Bluse dazu anziehen muss und die Ärmel etwas länger sind. Auch den 2stufigen Rock fand ich recht hübsch, aber eigentlich ist das dann zusammen mit der Schürze fast wieder ein bissl zu viel.

Da der Stoff für das Kleid recht konservativ ist, haben wir uns für die Schürze was Ausgefalleneres ausgesucht, besser gesagt, meine Tochter hat ausgesucht, ich hatte einen rosa Stoff in der Hand, aber sie hat den Schmetterlingsstoff gewählt (ist übrigens ein PW-Stoff).