Dienstag, 18. August 2015

Ausflüge in Niederösterreich - Das Museumsdorf Niedersulz

Ein weiterer Fixpunkt jeden Sommer ist das Museumsdorf in Niedersulz. Mich begeistern hier auch vor allem die Blumen und Vorgärten.

Für die Kinder interessant ist immer der 'Lebende Bauernhof', dieses Jahr um eine Attraktion reicher - 2 Schweinderln aus dem 'Ja! Natürlich' Werbespot. Die beiden sind wirklich süß.
Man darf auch durch ein Gehege durchgehen und die Tiere dort angreifen.
Vor dem Truthahn hatte ich allerdings ziemlichen Respekt (ok, die Ziegen sind mir auch nicht ganz geheuer) und bin nur mit großem Abstand vorbei gegangen.

Es gibt auch jedes Jahr eine Handarbeitsausstellung und verschiedene Vorführungen (dafür die Termine im Internet anschauen).

Den Abschluß hat ein Mittagessen im Dorfwirtshaus gebildet. Die Auswahl ist nicht besonders groß´, aber es ist für jeden etwas dabei.















Montag, 17. August 2015

Ausflüge in Niederösterreich - Die Garten Tulln

Bei uns in Niederösterreich gibt es viele Ziele, die sich für einen Ausflug lohnen und die wir auch (fast) jedes Jahr wieder besuchen.
Auch heuer waren wir wieder auf der Garten Tulln. Dort kann man sich zahlreiche Ideen für den eigenen Garten holen, oder einfach nur die Blumen bewundern und träumen.

Ich könnte mir stundenlang die einzelnen Gartenbereiche anschauen, die Kinder finden das allerdings ziemlich langweilig. Dafür sind sie ganz begeistert, wenn es darum geht auf den Aussichtsturm raufzufahren, das finde ich wieder furchtbar, weil ich Höhenangst habe. Dieses Jahr bin ich unten geblieben und hab mir in Ruhe die Blumen angeschaut.
Ausserdem gibt es noch einen großen Spielplatz für die Kinder unter hohen Bäumen, der großteils angenehm schattig ist.

Als wir schon gehen wollten, haben noch die Wasserspiele begonnen, auch immer wieder nett anzuschauen.

Im Anschluß ist auch eine Bootsfahrt sehr nett, entweder mit dem Tretboot oder dem Kanu. Es empfiehlt sich aber das Boot für 1 Stunde zu mieten, da es bei einer halben Stunde schon recht anstrengend werden kann (für diejenigen, die treten müssen, ich fand es gerade richtig).

















Sonntag, 16. August 2015

Was macht man bei 38°C im Schatten?

Pläne hatte ich viele für meinen 3wöchigen Urlaub, unter anderem wollte ich sehr viel im Garten erledigen, allerdings hat mir die Hitzewelle der letzten beiden Wochen einen Strich durch die Rechnung gemacht, das war sogar mir zu heiß für Gartenarbeit und ich habe etwas gemacht, was ich normalerweise im Sommer bei Sonnenschein so gut wie nie mache - ich bin in mein Nähzimmer in den Keller gegangen.
Bei angenehmen 24-26°C hat es sich viel besser aushalten lassen.

Ich habe also den Wintermagie Quilt hervorgeholt und mit dem Quilten begonnen. Er hat eine angenehme Größe, sodaß ich es diesmal auch geschafft habe mit der Maschine zu quilten, freihand und mit dem Obertransport-Fuß gemischt.
1 oder 2 Blöcke fehlen noch, aber dann ist er fertig (aber leider ist mein Urlaub aus).










Sonntag, 28. Juni 2015

Abschiedsgeschenk

Und wieder geht ein Abschnitt zu Ende, das letzte Kind verlässt den Kindergarten und wird im Herbst mit der Schule beginnen.
Es ist nicht nur für uns ein Abschied auch die Kindergärtnerin verabschiedet sich in die Babypause und was wäre da passender als ein Babyquilt/Krabbeldecke als Geschenk.

Die Mitte der Blöcke ist mit der Stickmaschine gestickt (Designs sind von Urban Threads) und als kleines Extra habe ich diesmal Prairie Points eingebaut.





Montag, 25. Mai 2015

Update

Wahnsinn, mein letzter Beitrag war im Jänner. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht.
Frühling ist ja immer die Zeit, wenn viel im Garten zu tun ist und das Nähen ein bissl auf der Strecke bleibt.
Ganz untätig war ich nicht, aber fertige Werke habe ich noch kein.

Aus den Fat Quarters ist dieses Top entstanden:




Das Buch 'Seasonal Silhouettes' von Edyta Sitar hat bei mir Einzug gefunden und ich habe schon einige Blöcke daraus genäht für einen Wandbehang. Hier bin ich gerade beim Quilten.
Leider habe ich nur ein Foto von den ersten 3 Blöcken gemacht, mehr werden folgen:






Ausserdem habe ich mich von einem neuen Virus anstecken lassen. Da ich ja vor allem im Sommer auf der Terrasse gerne mit der Hand nähe, war ich gleich begeistert von diesem Buch:

'The New Hexagon: 52 Blocks to English Paper Piece'. Ein paar Hexagons habe ich schon probiert:





Im Moment nähe ich an einem Babyquilt als Abschiedsgeschenk für die Kindergärtnerin meiner Tochter. Bilder folgen beim nächsten Mal.

Nicht nur für schöne Patchworkbücher, sondern auch für Kochbücher habe ich eine Schwäche. Mein lieber Mann hat mir zum Muttertag das wunderbare Kochbuch von Annabel Langbein geschenkt. Daraus habe ich in letzter Zeit auch einiges nachgekocht, z.B.
'Der wirklich allerbeste Schokoladenkuchen mit Schoko-Ganache und Himbeeren' , wirklich sehr gut.


Samstag, 24. Januar 2015

Aufarbeiten meiner 'alten' Stoffe

Nachdem zumindest das Top vom A-Z Quilt fertig ist, habe ich mein Nähzimmer ein bissl zusammengräumt.
Dabei bin ich auch 2 Jelly Rolls, ein FQ-Paket und einen Layer Cake gestoßen, die schon lange ihr trauriges Dasein im Schrank fristen, weil ich mich nie so wirklich entscheiden konnte, was daraus werden soll.

Jetzt habe ich mal meine Bücher und das Netz durchforstet und ein paar Muster rausgesucht.

Für den Layer Cake (hier um einen neutralen Stoff ergänzt)

soll es der 'Windmill Quilt' aus dem Moda Bake Shop werden.

Montag, 19. Januar 2015

The Quilt Show BOM A-Z - Das Top ist fertig

Endlich geschafft, das Top ist gestern fertig geworden.

Leider ist es bei mir so, dass ich zwar sehr gerne Tops nähe, aber vorm Quilten graut mir ein bissl. Schon alleine das Quiltsandwich machen kann ich nicht leiden.
Das Annähen vom Binding ist dann wieder kein Problem.